Hydrauliksymptome - Eure Einschätzungen?

geschrieben von Felix333 
 
Hydrauliksymptome - Eure Einschätzungen?
16. April 2012 00:44
Hallo,

nachdem meine letztes Jahr in Frankreich gekauft D Super (Modelljahr 71) bis dato kaum Probleme machte, scheint nun die erste Arbeit auf mich zu zu kommen. Nach einer intensiveren Beanspruchung (touristische Rallye) haben sich gleich auf einmal mehrere Symptome eingestellt. Natürlich habe ich schon intensiv das Forum durchsucht, daher kann ich meine Fragen, hoffe ich, eingrenzen:

1. Sieht wie in Bild 1 und Bild 2 eine typische undichte Lenkungen aus bzw. die Folgen davon, sprich LHM-Austritt? Und ab wann ist die Menge bedenklich?





2. Auf den Auspuff-Quertopf, der unterhalb von Fahrer- und Beifahrerseite verläuft, scheint jetzt ab und an Öl zu tropfen, dass dann kurz unter Gestank und weisser Rauchbildung verdampft. Die Situation dort zeigt Bild 2. Was ist da los, kennt jemand dieses Symptom? Die ganze Unterseite dort wirkt ziemlich ölverschmiert, was meint Ihr?



3. Relativ plötzlich kam es, dass die Federung hinten hart wurde, ich habe da keinen Übergang gespürt. Der Wagen schaukelt sich nun regelrecht auf bei bestimmten Bodenwellen. Was ich im Forum lese, scheint insbes. auch der bei Druck nicht nachgebende Kofferraum auf verbrauchte Druckspeicher hinten hinzuweisen. Deren letztes Wechseldatum ist leider unbekannt. Hat meine D Super jetzt also Läuse, Flöhe und Milben gleichzeitig, oder hängt das alles irgendwie zusammen?

Vielleicht noch wichtig zu erwähnen: Mengenmäßig fülle ich ca. 2l LHM pro 1000km nach. Bei ausgeschaltetem Motor senkt sie sich erst nach einigen Stunden wieder ab.

Von Euren Antworten würde ich abhängig machen, ob ich lieber gleich zu einem Spezialisten im Rhein-Main-Gebiet gehe, oder ob ich erst mal selber nach Foren-Anleitung die hinteren Druckspeicher tausche. - Würde mich also sehr freuen, wenn jemand Zeit hätte, zu antworten.

Herzlich grüßt
Felix




6-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.12 00:57.


Re: Hydrauliksymptome - Eure Einschätzungen?
16. April 2012 02:22
Hallo Felix,

ich wage mich zu später Stunde mal an eine erste Ferndiagnose, die andere, kenntnisreichere Foristen sicher noch ergänzen/konkretisieren/ihr widersprechen werden.
Als erstes: 2ltr LHM auf 1000 km ist absolut inakzeptabel, nicht nur unserer armen kleinen Umwelt wegen, sondern weil ein solcher Verlust auf einen Defekt im System hinweist. Leider sagen die Bilder der Lenkung wenig aus, weil sich das LHM halt rasch verteilt. "Ein bisschen Schwund ist immer", wenn das Auto nicht komplett durchgearbeitet ist, wird es auf dem Getriebe im Lauf der Zeit etwas feucht. Aber wenn es besagte 2ltr auf 1000 km sind, muss auch im Stand etwas abtropfen und in der Garage Flecken zu sehen sein, dann müsste sich die Leckstelle lokalisieren lassen. Wie das LHM allerdings auf den Auspufftopf gerät, kann ich mir nicht erklären. Was die hintere Federung angeht, ist Deine Vermutung "Läuse und Flöhe" wahrscheinlich zutreffend. Meine Erfahrung ist, dass die naheliegende Fixierung auf EINE Fehlerursache intellektuell verführerisch ist, aber meist an den Dingen vorbei geht. Ich würde erst mal die hinteren Kugeln ausbauen und testen lassen, ggfls wechslen, dann vorne alles sauber machen und genau schauen, wo die Flüssigkeit austritt.

Viele Grüsse
Robert
Re: Hydrauliksymptome - Eure Einschätzungen?
16. April 2012 05:50
Moin,

das eine Bild zeigt den Auspuff von der Fahrerseite aus.
Da dort der meisste Schmodder hängt würde ich im Motorraum mal in Richtung Hydraulikfass / Rückläufe / Druckregler schauen.
Wenn es dort undicht ist trägt der Fahrtwind das Öl nach hinten.
Das würde auch eine Erklärung für die nachzufüllende Menge sein....

Grüße von
Torsten
[www.veteranenscheune.de]
Re: Hydrauliksymptome - Eure Einschätzungen?
16. April 2012 08:10
Die Veteranenscheune schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin,
>
> das eine Bild zeigt den Auspuff von der Fahrerseite aus.
> Da dort der meisste Schmodder hängt würde ich im Motorraum mal in Richtung Hydraulikfass / Rückläufe / Druckregler schauen.
> Grüße von
> Torsten

Ist da nicht dieses abgewinckelte Rücklaufleitung am Druckregler die irgendwann undicht ist?

Re: Hydrauliksymptome - Eure Einschätzungen?
16. April 2012 15:25
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!

@Robert: Tatsächlich bestärkt mich die Meinung darin, die hinteren Kugeln unter die Lupe zu nehmen, sprich: Auszutauschen.

@Torsten: Deinen Hinweisen werde ich dieser Tage nachgehen, merke auch, dass ich das Problem noch nicht so genau analysiert habe. Gut zu wissen, dass es durch Fahrtwind u.a. zu dem Effekt mit dem Auspufftopf kommen kann.

Ölflecken (grün, d.h. LHM) am Boden (auf dem Malerfließ in der Garage) befinden sich links tatsächlich ca. in Höhe des LHM-Fasses. Sowie rechts auf etwa gleicher Höhe.

Schöne Grüße
Felix
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2019